LIDSTRAFFUNG

Augenlidkorrektur an Ober- und Unterlidern

„Mit kleinem Schnitt zum wachen Blick!“

Im Laufe der Jahre kommt es rund um das Auge zur Erschlaffung des Bindegewebes und der Haut. Dies führt zuerst zu vermehrter Faltenbildung der Haut und letztendlich zu Schlupflidern am Oberlid bzw. der Ausbildung von Tränensäcken am Unterlid.

Die Operation

Die operative Korrektur wird in lokaler Betäubung (ggf. mit Beruhigungstablette) durchgeführt und dauert in etwa zwanzig bis dreißig Minuten pro Auge. Es wird im Zuge der Operation die überschüssige Haut entfernt und sofern notwendig, zusätzlich Fettgewebe entweder entfernt oder verlagert. Die Narben verlaufen bei einer Oberlidstraffung in der Umschlagfalte der Haut, bei einer Unterlidstraffung direkt unter den Wimpern.
Die Haut an Ober- und Unterlid heilt rasch, zumeist sind Sie nach 7-10 Tagen wieder gesellschaftsfähig.

Aufklärung

Im Rahmen eines ausführlichen Aufklärungsgesprächs werden Sie entweder bei der Erstvorstellung oder aber spätestens zwei Wochen vor dem Eingriff ausführlich über den Behandlungsablauf und die Operationsrisiken aufgeklärt.

Zur Erinnerung finden Sie hier einige Punkte welche Sie beachten sollten.

Checkliste vor dem Eingriff:

• Bitte zehn Tage vor dem Eingriff keine blutverdünnenden Medikamente einnehmen. Bitte klären Sie gegebenenfalls mit Ihrem Hausarzt ob und wie Sie diese blutverdünnenden Medikamente ersetzen müssen.
• Bitte lassen Sie Sich zur Operation bringen und danach abholen. Auch ist es vorteilhaft wenn Sie in den ersten Stunden nach der Operation zu Hause Hilfe hätten.
• Bitte kommen Sie NICHT nüchtern zum Eingriff. Auch sollten Sie Ihre Medikamente wie vom Hausarzt verordnet wie üblich einnehmen.

Nach dem Eingriff:

  • Unmittelbar nach der Operation sind Ihre Augen etwas geschwollen und Sie sehen anfangs etwas unscharf. Dies liegt einerseits am Betäubungsmittel andererseits an der Salbe welche vor der Operation zum Schutz eingebracht wurde.
  • Nach der Operation hält die Wirkung der lokalen Betäubung noch etwa eine halbe Stunde an. Danach haben Sie keine Schmerzen; wir empfehlen aber eine Schmerztablette vor dem zu Bett gehen einzunehmen.
  • Bitte tragen Sie die Hilotherm Kühlbrille nach der Operation und evt. auch am nächsten Tag für einige Stunden. Sie mindert die Schwellung nach der Operation und trägt zu einer raschen Heilung bei.
  • Vermeiden Sie körperliche Anstrengung während der ersten 48 Stunden nach der Operation.
  • Bitte belassen Sie die hautfarbenen Pflaster auf der Wunde! Diese Pflaster sichern die Fäden. Sollten sie sich lösen befestigen Sie diese mit weiteren Pflastern welche Ihnen nach der Operation mitgegeben werden.
  • Der Fadenzug erfolgt je nach Hauttyp nach fünf bis sieben Tagen, ab diesem Zeitpunkt kann die Narbe auch geschminkt werden.
  • Blutergüsse führen gelegentlich zu Verfärbungen, diese können aber mit Camouflage gut kaschiert werden.
  • Sportliche Betätigung allgemein ist nach zwei Wochen, Ballsportarten sind erst nach vier Wochen möglich.
  • Verlaufskontrollen finden nach sechs und zwölf Wochen statt. Das endgültige Ergebnis ist erst nach dieser Zeit zu sehen.

Hinweis

DIESE INFORMATION ERHEBT KEINEN ANSPRUCH AUF VOLLSTÄNDIGKEIT UND ERSETZT AUF KEINEN FALL EIN PERSÖNLICHES BERATUNGSGESPRÄCH MIT DEM ARZT

Name (Pflichtfeld)

E-Mail (Pflichtfeld)

Telefon

Bemerkung

Jeder Mensch ist unterschiedlich. Um auf Ihre ganz persönlichen Fragen und Wünsche eingehen zu können, bitte wir Sie einen Termin für ein ausführliches Beratungsgespräch zu vereinbaren. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie!