HAND- UND NERVENCHIRURGIE

Durch meine Ausbildung an von renommierten Handchirurgen geführten Abteilungen (Doz. Gabl, Handteam an der Klinik für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie in Innsbruck und Frau Prof. Piza-Katzer, Klinik für Plastische- und Wiederherstellungschirurgie in Innsbruck) stellt die Chirurgie der Hände und die Chirurgie der peripheren Nerven einen Schwerpunkt meiner klinischen Tätigkeit dar.
Nach meiner Ausbildung, welche von komplexen Handverletzungen, Replantationen, komplexen Dupuytren Operationen u.v.m. bis hin zum Mitwirken an Handtransplantationen alle Aspekte der Handchirurgie umfasste, besteht ein wesentlicher Schwerpunkt meiner chirurgischen Tätigkeit in der Betreuung anspruchsvoller hand- und nervenchirurgischer Problemfälle.

In meiner Ordination behandle ich alle handchirurgischen Krankheitsbilder, vom Karpaltunnelsyndrom bis hin zu komplexen Sehnen- und Nervenverletzungen. Selten ist das ausführliche Gespräch und die akribische klinische Untersuchung so wichtig wie bei Problemen an der Hand. In Zusammenarbeit mit einer erfahrenen Ergotherapeutin, kann ich Sie in meiner Ordination ohne Zeitdruck betreuen.

  • Nervenengpass-Syndrome (z.B. Karpaltunnelsyndrom)
  • Überbeine (Ganglion, Mukoidzysten, Dorsalzysten)
  • Sehnenfach-Engstellen (Tendovaginitis, schnellender Finger)
  • M. Dupuytren (stranghafte Verhärtungen und Einziehungen)
  • Rezidiv Erkrankungen bei M. Dupuytren
  • Abklärung und Behandlung von Verletzungsfolgen
  • Narbenkorrekturen
  • Denervationsoperationen zur Schmerausschaltung am Handgelenk, Ellenbogengelenk und an den Fingergelenken
  • Bandrekonstruktionen (z.B. nach Schidaumen)
  • Überlastungssyndrome (z.B. Tennisellbogen)
  • Synovektomien der Sehenscheide und Synovialektomien des Gelenkes bei Rheuma und Polyarthrose
  • Arthrodesen der Fingergelenke und Handgelenke nach traumatischen, genenerativen oder rheumatischen Veränderungen. Resektionsarthroplasktiken mit Seheninterposition, vor allem bei Rhizarthrosen, einschließlich Teilarthrodese der Handwurzelknochen bei degenerativen Veränderungen
  • Mikrovasculäre Nah- und Fernlappenplastiken an der Hand einschl. Gewebetransplantation
  • Mikrochirurgische Gefäß- und Nervennähte einschl. Transplantationen unter dem Mikroskop sowie Neurolysen
  • Sehnenumlagerungen nach Verletzungen oder Degeneration (motorische Ersatzoperation)
  • Handverjüngung

Name (Pflichtfeld)

E-Mail (Pflichtfeld)

Telefon

Bemerkung

Jeder Mensch ist unterschiedlich. Um auf Ihre ganz persönlichen Fragen und Wünsche eingehen zu können, bitte wir Sie einen Termin für ein ausführliches Beratungsgespräch zu vereinbaren. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie!