LAPPENPLASTIKEN

Egal ob nach einer Hauttumorentfernung, nach Brustabnahme oder nach Unfällen – wenn Gewebe fehlt muss es ersetzt werden. Dies geschieht mit sogenannten Lappenplastiken. Hierbei unterscheidet man unterschiedliche Varianten; ihre Art, Blutversorgung und Größe hängt hierbei wesentlich von der Art des Gewebes ab welches ersetzt werden muss. Abhängig von der OP-Technik unterscheidet man unterschiedliche Arten der Lappenplastiken:

Lokale Lappenplastiken

Bei einer lokalen Lappenplastik wird Gewebe aus der Umgebung in den Defekt eingeschwenkt. Ein sehr häufiges Anwendungsgebiet sind Hautlappenplastiken, z.B. nach der Entfernung von Muttermalen. Vor allem im Gesicht können aufgrund der guten Durchblutung sehr gute, unauffällige Ergebnisse erzielt werden. Zu dieser Gattung gehört aber auch z.B. das Einschwenken eines Oberschenkelmuskels in Defekte z.B. nach Scheidentumoren oder der Verschluss von Wunden nach Wundliegen.

Gestielte Lappenplastiken

Bei gestielten Lappenplastiken erfolgt die Blutversorgung über ein definiertes, oftmals freipräpariertes Blutgefäß. Diese Lappenplastiken können aus unterschiedlichen Geweben wie Haut, Muskel, Faszie oder einer Kombinationen daraus bestehen. Ein häufiges Beispiel dafür wäre z.B. die Latissimus dorsi Lappenplastik welche u.a. zur Rekonstruktion von kleinen Brüsten verwendet werden kann. Hierbei wird ein Rückenmuskel samt einer Fettschichte und einer Hautinsel vom Rücken auf die Vorderseite des Brustkorbes geschwenkt um dort die fehlende Brust zu ersetzen.

Freie Lappenplastiken

Hierbei wird Gewebe von einer Stelle am Körper „frei“ an eine andere Stelle am Körper verpflanzt. Um ein Überleben und Einheilen des verpflanzen Gewebes zu gewährleisten müssen die versorgenden Blutgefäße unter dem Mikroskop mit Blutgefäßen der Empfängerstelle verbunden werden. Diese sehr aufwändige Operationsmethode wird entweder bei sehr aufwändigen oder sehr großen Defekten angewandt. Gängige und häufig angewandte Beispiele hierfür wären z.B. die Rekonstruktion des Mundbodens durch Gewebe vom Oberschenkel aber auch z.B. die Rekonstruktion der gesamten weiblichen Brust durch Gewebe vom Unterbauch.

Name (Pflichtfeld)

E-Mail (Pflichtfeld)

Telefon

Bemerkung

Jeder Mensch ist unterschiedlich. Um auf Ihre ganz persönlichen Fragen und Wünsche eingehen zu können, bitte wir Sie einen Termin für ein ausführliches Beratungsgespräch zu vereinbaren. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie!